Montag, 23. Juni 2014

Unser Wochenende in Bildern

Das Wochenende begann mit viel Sonnenschein und kaltem Wasser im Garten. Außerdem mit Rosen vom Mann. Hätte schlechter sein können.

(Die ZEIT im Hintergrund ist nur Bürgertumsdeko. Da ist so viel Text drin.)

Wurde es dann auch. Dieses Gerät kam mehrfach zusammen mit einem Hausstaubsauger bei Kind A zum Einsatz. Wir hatten hier alle einen Atemwegsinfekt aus der letzten Woche. Genau die richtigen Symptome zur Schafskälte, die pünktlich zum Wochenende endete, aber den Infekt daließ und von der ich nun auch endlich weiß, warum sie so heißt - nämlich, weil es da selbst den Schafen zu kalt ist.


Das Töchterchen schlief auf der Terrasse. Ich träume von stundenlangen Schläfchen, die sie dort macht. Sie setzt 15-minütige Nickerchen in die Tat um.


Gebacken hab ich auch. Naja, fast. Die Himbeertarte, die eigentlich mehr so ein cheesecake ist, kommt ohne den Ofen aus und hat so viel Fett und Süß, dass wir dachten, wir schaffen sie gar nicht. Dann war sie aber gestern Nachmittag doch plötzlich vernichtet.


Die Kinder beten sie an, sagt die Babysitterin, und schickt mir ein Beweisfoto. Ich glaube ihr sofort.


Am Sonntagnachmittag lief hier audiovisuelle Medienerziehung mit dem Grüffelo. Klappte gut. Kind P kann sich so langsam richtig in die Geschichte reinfühlen. Dass die Maus den Grüffelo verspeisen könnte, glaubt er aber nicht so ganz. Aber wer glaubt das schon.

Kind A bekommt jetzt Brei und will deshalb wieder mehr Milch. Nicht mehr ganz drei Monate bis zur Krippe. Bis dahin wird sie's schon schaffen. Und so lange helfen die Jungs und löffeln die Breireste.

Das war unser Wochenende. Und weil Kind A heute Montagslaune hat und ich im Grunde bis vor einer Stunde im Pyjama hätte bleiben können, schaffe ich erst jetzt auf Veröffentlichen zu klicken.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen