Mittwoch, 9. April 2014

Müsliriegel die Zweite

Heute hab ich ein neues Müsliriegelrezept ausprobiert. Geschmacklich ist es sehr zurückhaltend, was die Süße angeht (umständlicher hätt ich das jetzt auch nicht formulieren können), also angeblich genau richtig für Kleinkinder. Mir hat die erste Kostprobe gemundet, aber ich bin nicht der richtige Gradmesser, was das angeht. Das ist Kind M. Wenn es nicht süß genug ist, verzieht er das Gesicht, sagt "Danke, Mama" und reicht mir die Speise zurück. Sollte es dazu kommen, müssen Kind P und  ich eine Menge Müsliriegel in wenigen Tagen futtern, denn diese Variante ist nicht so lange haltbar. 

Zutaten:
1 TL Kokosfett
1 Banane (zerquetscht)
1/2 Tasse Milch
2 EL Honig
2 Tassen Haferflocken (kernig)
1 Tasse Haferfleks
1 Tasse Erdbeeren (zerkleinert)

Milch, Honig und Kokosfett in einer großen Schüssel verrühren. Dann die Haferflocken/Haferfleks-Mischung dazugeben und solange vermischen, bis alles bedeckt ist. Die Masse auf ein Backblech  (mit Backpapier ausgelegt) geben und festdrücken. Bei 150 Grad 15-18 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Nach dem Abkühlen in Riegel schneiden und im Kühlschrank aufbewahren. 



Die Riegel sind wenig knusprig, das muss man nicht mögen. Wenn man sie knusprig will, könnte ich mir vorstellen sie lieber mit einer karamellisierten Honig-Zucker-Mischung zuzubereiten, so wie in dem Rezept hier. Das versuch ich mal noch irgendwann. Denn die Erdbeer-Bananen-Kombi sagt mir zu. Mal sehen, was die Bengels sagen.

(Das Originalrezept hab ich von hier.)


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen