Dienstag, 6. August 2013

Zweirad und Vierrad

Paul hat schon eine ganze Weile ein Laufrad. Er benutzt es aber eigentlich nicht, denn er ist mit allem immer ein wenig vorsichtig. So auch mit diesem Ding auf Rädern, das keine Bremsen hat. Vielleicht hat der Papa auch einmal zu oft gesagt, dass er die Dinger für vollkommen überflüssig hält und Paul hört ausnahmsweise mal auf ihn. Dennoch ist es Pauls Laufrad. Er weiß, dass es seins ist. Er weiß, wo es steht. Wenn Besuch kommt, dann führt er es ab und zu in der Wohnung vor und wenn Moritz es anfasst, dann macht er ihm die Besitzverhältnisse klar. Das war's dann aber auch schon. 
Für Moritz ist das Laufrad eh zu groß. Er kommt nicht mit den Füßen auf den Boden, was eine sinnvolle Nutzung der Maschine für ihn unmöglich macht. Neulich habe ich mich gegen den Papa widersetzt und so ein überflüssiges Ding für Moritz gekauft, das auf seine Größe abgestimmt ist. Ich wollte meinem süßen kleinen Moritz nicht vorenthalten, was mein süßer großer Paul schon lange hat: eine Fortbewegungsmaschine, die in der Ecke rumsteht. Ich hätte wissen müssen, das Einzelgeschenke in dieser Familie keine Freude auslösen, sondern nur Feinde schaffen. Moritz ist den ganzen Nachmittag nicht mehr von seinem Laufrad (das eigentlich so ne Art Vierrad ist mit vier kleinen Rädern) abgestiegen und Paul war den ganzen Nachmittag sauer, dass er nicht so ein Ding bekommen hat. Seine eigene Maschine hat ihm über den Schmerz nicht hinweggeholfen. Seitdem muss das Ding im Keller stehen, weil keins unserer Kinder mit dem Zweirad, aber alle beide mit dem Vierrad fahren wollen und es regelmäßig zu Schlägereien kommt. 
Am Sonntag haben wir ganz harmonisch einen Laufradausflug zum Spielplatz im benachbarten Venedig (eine Mehrfamilienhaussiedlung mit künstlichen Teichanlagen gleich bei uns um die Ecke) gemacht. Sobald wir am Spielplatz ankamen, stieg Moritz ab und Paul auf - auf Moritz' Laufrad. So ist das mit den personalisierten Geschenken. Hat einfach keinen Sinn in diesem Haus.









0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen