Donnerstag, 7. Februar 2013

Weicher Stuhl - ab nach Hause

Mein Blog ist zur Zeit mal wieder wenig aktuell. Denn hatte ich vor kurzem noch zuviel Zeit, fehlt sie mir jetzt wieder an allen Ecken und Enden. Und weil ich meine Kinder kaum sehe, habe ich in den letzten 2-3 Wochen weder Fotos noch Texte über sie produziert (lieber Moritz, lieber Paul, ihr werdet mir diese Lücke in eurem Lebenslauf hoffentlich verzeihen). So kam es, dass eine sehr wichtige Episode aus der letzten Woche beinahe unbemerkt blieb. Würden der Papa und ich uns nicht immernoch manchmal darüber amüsieren, bliebe sie das auch.
Letzte Woche sollte ich mal wieder mein Kind abholen wegen Durchfall. Infektionsschutzgesetz Paragraph 34 oder so. Die Nummer ist nicht so wichtig, es ist auf jeden Fall ein sehr wichtiger Paragraph. Geht um hochinfektiöse Krankheiten, die den Besuch von Gemeinschaftseinrichtungen untersagen. Von diesen sogenannten hochinfektiösen Krankheiten gabs in meiner Krippe Montag letzter Woche mal wieder mindestens vier:  Schon beim Reingehen wurde ich von vier A4-großen Plakaten begrüßt: Wir haben Magen-Darm, Wir haben Bindehautentzündung, Wir haben Streptokokken und Wir haben....ich weiß nicht was das vierte war, aber sicher auch hochansteckend. Schön auch die Formulierungen, "Wir haben": Da kommt gleich so ein wohliges Gemeinschaftsgefühl auf.  Man möchte immer unbedingt mitmachen. Machen wir ja auch häufig genug, aber letzte Woche eben nicht.
Trotz der Schilder gab ich mein Kind dort ab und bekam um elf mal einen Anruf. Moritz hatte zweimal die Windel mit weichem Inhalt gefüllt und war deshalb im Sinne des Infektionsschutzgesetzes nicht mehr tragbar für die Einrichtung. Ich musste ihn abholen und sollte ihn auch eigentlich nicht wiederbringen. Zumindest nicht am nächsten Tag. Das hab ich dann auch nicht getan, sondern bin brav mit meinem weichen Stuhlkind zu Haus geblieben. Krank war er allerdings nicht. Und schon gar nicht ansteckend. Er hatte eben weichen Stuhl. Sowas soll's ja geben. In der Krippe ist das vor lauter Krankheitspanik neuerdings ein Grund nach Hause geschickt zu werden. Der Papa hat versucht das Prinzip auf seinen Arbeitsplatz anzuwenden, aber der Chef wollte ihn trotz weichen Stuhls einfach nicht gehen lassen. Meinen Stuhl überprüft Gott sei Dank keiner. Sonst müsste ich wohl auch ab und an gehen.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen