Samstag, 15. Dezember 2012

Kinderkrankheiten für Krippengänger - Folge 4

Nüscht mehr los hier, ey. Bis auf ab und zu ne Folge aus der Serie Kinderkrankheiten für Krippengänger. Heute: Folge 4 (gefühlt 57), nach den Sendungen Magen-Darm, Atemwegsinfektion und Mandelentzündung nun Bindehautentzündung. Eben haben wir versucht zum Arzt zu gehen. Ist ja mal wieder Wochenende. Und weil Kinder gerne nachmittags und abends krank werden, war die kinderärztliche Sprechstunde sowas von rappelvoll, dass wir bei einem erstmaligen Anmelden um 16.45 Uhr sicher erst nach 20 Uhr rangekommen wären. Es kam mir vor, als wäre der halbe Weihnachtsmarkt in die Kinderklinik verlegt worden. Also sind wir erstmal wieder los und in die Apotheke. Da haben wir dann Augentropfen mitbekommen. "Homöopathische?" fragt mein Mann. "Was soll das denn?" 
Nun warten wir erstmal ab, hören auf zu googeln, denn da haben wir schon entdeckt, dass die Omas früher alles falsch gemacht haben und wir demzufolge jetzt auch. Mal kucken, wie's morgen früh aussieht. Die schlimmere Frage ist, wie sieht's am Montag aus. Denn wenn man da immernoch sieht, was los ist, nehmen sie mir Paul nicht ab, in der Krippe. Dass er den Quatsch von dort hat und die Viren eh schon alle verteilt sind, interessiert die dabei herzlich wenig. Also, liebe Homöopathie, zeig dich von deiner besten Seite.

Kommentare:

  1. papa war uberhaupt nicht so erlesen.

    AntwortenLöschen
  2. Papa ist der erlesenste von allen!

    AntwortenLöschen
  3. das ist wohl so. da hat er aber auf diesen paneel verzichtet.

    AntwortenLöschen