Montag, 11. Juni 2012

Paul und der böse Schrank

Er hat ihm einfach keine Ruhe gelassen, dieser Schrank. Schon in Budapest hat er die Schubladen gezogen und geschoben, der Paule, sodass der Schrank in seinen Grundfesten erschüttert wurde. Wir räumten den Schrank als Konsequenz von Zimmer zu Zimmer, immer so, dass Paul ihn erstmal eine Weile nicht mehr erreicht. Eine Weile, da Paul sein Revier natürlich stetig erweitert und es so immer wieder zu einem Zusammentreffen von Paul und dem Schrank kam.
Vor einer Weile verbannten wir den Schrank dann hierher, in unsere neue Wohnung. Hier wird er gut stehen, dachten wir. Bis wir dort wohnen hat Paul sich das mit dem Schubladenziehen sicher abgewöhnt. 
Nun, wir wohnen hier. Und er hat es sich nicht abgewöhnt. Die letzten Tage hat er wieder gezogen und geschoben, immer wenn er an dem Teufelsschrank vorbei kam. Ohne eine Ermahnung lief es nie ab. Aber alles Mahnen war umsonst. Der Schrank fiel. Und der Junge lag drunter. Gott sei Dank nur großes Geschrei und eine dicke Beule. War ja nur ein kleiner Schrank. Logisch. Wer sich so einfach in seinen Grundfesten erschüttern lässt. Der Schrank und Paul haben den Schock schon verarbeitet. Ich bin noch dabei. Wenn mein Kind unterm Schrank liegt, das geht auch an meine Grundfesten. Da möchte man zu drastischen Maßnahmen greifen. Die Oma schlug vor: Zerhacken, das Ding. Wir haben ihn erstmal wieder verbannt, den bösen Schrank. In den Flur. Da kommt Paul erstmal nicht ran, für eine kleine Weile.

Kommentare:

  1. Könnt ihr ihn nicht mit einem Dreieckswinkel an die Wand schrauben? Den Schrank meine ich, nicht Paul. Dann kann er wenigstens nicht wieder umfallen. Gruß Manja

    AntwortenLöschen
  2. Paul an die Wand schrauben is auch ne gute Idee. Kommt aber vielleicht das Jugendamt. :)
    ...Klar, könnte man. Machen wir jetzt auch. Aber ich hab immer gedacht, das muss nicht sein, ich mochte den Schrank sowieso nicht sonderlich und wollte ihn eigentlich lieber weg tun als anschrauben. Aber nu machen wir's wohl so. Kommt ja bald der nächste und zerrt an den Schubladen.

    AntwortenLöschen