Mittwoch, 23. Mai 2012

Halbe und ganze Portionen

Der lang ersehnte/gefürchtete Moment ist da. Ab sofort hab ich hier zwei halbe Portionen für die ich ganze Portionen kochen muss. In den letzten sechs Tagen habe ich mit Moritz Brei essen geübt und auch er darf sein Leben nicht mit Haushaltskeksen starten, ganz entgegen der Empfehlung meiner Kinderärztin. Moritz trainiert essen mit Kürbis und wie es aussieht, braucht er schon kein Training mehr. Bereits nach zwei Tagen hat er das Breiessen professionalisiert, befördert die Masse zielstrebig in den hinteren Rachenraum, schubst nur ab und zu was aus Versehen raus und macht dabei schmatzende Geräusche, denn er scheint zu genießen, dass Paul ihm endlich auch mal beim Futtern zusehen darf. 
Da ich Paul auch noch den Löffel halte, bin ich ab sofort in der Zeit von 10.30 Uhr bis 12 Uhr schwer zu erreichen. Denn in dieser Zeit wetze ich Messer, schnippel Gemüse, rühre in Kochtöpfen, schiebe Löffel in Münder, spiele den Bäuerchenassistenten und wische Essensreste von diversen Oberflächen. Da Moritz noch eine ganze Weile Spezialessen bekommt, muss ich nun wohl zweimal kochen. Ich bin dann mal weg, ich muss kucken, was ich heute zusammenrühre.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen