Samstag, 28. April 2012

Eine lustige Truppe

Fahren eigentlich alle Kinder so auf die kleine Wanze ab oder bloß meine? Moritz hat vor ein paar Tagen angefangen laut zu lachen. Manchmal klingt es noch wie kurz vor dem Weinen, er übt noch. Aber ich bin schon voller Begeisterung. So habe ich es zu meinem neuen Hobby gemacht, ihn zum Lachen zu bringen. Und siehe da, das ist gar nicht so kompliziert. Während Paul mit seinem feinen Humor bis heute seltener laut lacht, scheint Moritz neuerdings das ganze Leben witzig zu finden. Er hat nun seine anfänglichen Anpassungsschwierigkeiten vollständig überwunden (ganz schön viel geweint in den ersten drei Monaten, ujujuj) und grinst nun dauernd vor sich hin. Er grinst alle an, die Bedarf haben und rumstehen und wenn man sich mit ihm beschäftigt ist er nun auch großzügig mit Lachern. 
Vor zwei Tagen hab ich dann, auf Anraten des Papas, ausprobiert, was bei Paul wunderbar funktioniert hat: Ich hab "Auf der Mauer, auf der Lauer" gesungen. Genau wie Paul, hat auch Moritz sich königlich amüsiert über den W-Laut der Wanze in der letzten Strophe, sodass ich das Lied mal wieder erweitert habe um einige Laute, die gar nicht ins Lied gehören, nur um noch ein paar Lachsalven zu produzieren. Mit Erfolg. Aber das scheint auch wirklich leicht zu sein, den kleinen Wolfgang zu amüsieren. Paul schafft das auch schon regelmäßig ohne Probleme: Er klettert über Moritz rüber, er knutscht ihn ab, er spielt mit seiner Hand rum, er fängt seine Sabberfäden ein und schenkt sie mir, er zerrt an seinen Sachen, er stützt sich auf ihm ab, all dieses findet Moritz lustig und freut sich. Das wiederum finde ich lustig. Und so sind wir zusammengeschmissen neuerdings eine ganz schön lustige Truppe hier.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen