Sonntag, 22. Januar 2012

Luft, Luft, Luft

Gestern haben unsere zwei Jungs den neuen Kinderwagen ausprobiert und Moritz war überhaupt zum ersten Mal draußen, abgesehen von der Heimfahrt vom Krankenhaus. Eigentlich hätten wir damit ja noch warten sollen, denn die Kinderärztin hat doch tatsächlich beim letzten Besuch wieder unseren "frühen" Spaziergang mit Paul erwähnt (die Frau ist bis heute der Ansicht, dass Paul krank geworden ist, als er sechs Wochen alt war, weil wir mit ihm zu früh an die frische Luft gegangen sind - wir hätten sechs Wochen warten sollen. Und sie hat mich jetzt auch streng darauf hingewiesen, diesen Fehler nicht zu wiederholen. Ich weiß nicht, was sie gegen frische Luft hat.) 
Auf jeden Fall haben wir gestern beide Jungs verfrachtet und waren draußen. Paul saß vorn, erst in Fahrtrichtung und dann andersherum und Moritz schlief. Dem war die Richtung wurst. Der Wagen ist ein ganz schönes Gerät. In den Bus kann man damit wohl nicht steigen, es sei denn, man hat einen eigenen. Aber Busfahrten sind ja damit auch nicht geplant. Zwei solche Kurzen anziehen, die Treppe runterhieven und in den Wagen verfrachten...wir hatten ganz schön zu tun. Den klügsten Ablauf muss ich mir dafür erst noch ausdenken. Aber das wird schon. Der erste Versuch kann als geglückt verbucht werden. Mal sehen, wie lange sich Paul in dem Wagen noch festbinden lässt. 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen