Donnerstag, 3. November 2011

Aus aktuellem Anlass: Pauls jetzige Speisekarte

Vor kurzem hab ich ja mal geschrieben, was Paul so zusammenmampft, weil ich gedacht habe, das wäre unheimlich viel. Nun....ich habe mich getäuscht. Das war nix gegen das, was er mampft, seitdem er nachts nicht mehr gestillt wird und gemerkt hat, dass er mehr am Tag essen muss, um bis morgens durchzuhalten. Seine aktuelle Speisekarte will ich an dieser Stelle festhalten. Ich bin schon gespannt, ob Brüderchen Moritz in einem Jahr genauso einen Appetit hat. Meine Speisekarte lasse ich diesmal weg, die is zwar auch nich ohne, aber keine Verewigung wert. Also, los gehts:
6.00 Uhr: Stillen
7.00 Uhr: Brei: 5 EL Haferflocken, 100 ml Wasser, 1 Birne (Apfel), 1 EL Joghurt. (Man mag sich wundern, dass ich die Mengen so genau weiß, aber so läuft das hier eben)
9.00 Uhr: 1 große Stulle halb mit Schmierkäse, halb mit Leberwurst, ein Stück Birne oder Banane, je nachdem was da ist und rutscht
12.00 Uhr: Brei: 150 g Möhren, 100 g Kartoffeln, 30-40 g Hühnerfleisch, Öl, Petersilie (z.B.)
12.30 Uhr: Stillen
15.00 Uhr: Brei: ca. 250g Brei: 4 Zwiebäcke, 150ml Wasser, 1 Apfel (Birne, Melone, was frisch ist)
17.30 Uhr: 200 g Milchbrei mit 1/2 Banane, anderthalb Stullen mit Schmierkäse
19.00 Uhr: Stillen

So. Ist das nu viel oder was? Ich find das viel für so einen kleinen Jungen. Aber er darf natürlich essen, soviel wie er will. Kauen wird im Übrigen immer besser. Aber eigentlich wird immernoch mehr gelutscht. Allerdings jetzt auch schon Kartoffelstückchen, Möhrenstückchen, Apfelscheiben und Brotstücken und nicht mehr nur Bananen und Birnen. Yay. Vielleicht wird das ja doch noch was mit dem Steak.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen