Montag, 21. November 2011

Alternative zu Stulle mit Brot

Paul isst seit einer Weile Stulle. Für diejenigen, die nicht wissen, was eine Stulle ist, das ist eine Bemme, Kniffte oder Schnitte. Wer jetzt immernoch nicht Bescheid weiß, der isst entweder kein Brot oder wohnt in den falschen Regionen: eine Stulle ist "eine Scheibe Brot". 
Paul kann mit diesen ganzen Begriffen auch nix anfangen, sehr wohl aber mit dem Gegenstand, für den diese stehen. Er mampft seit geraumer Zeit vormittags so gegen halb zehn zwei Stüllchen und am Abend zwei richtige echte Stullen (echte Stullen unterscheiden sich von Stüllchen allein in der Größe). 
Wegen der vielen Regeln zur Babyernährung und Pauls bisherigem Unvermögen richtig zu kauen, hatte ich so meine Schwierigkeiten, was ich ihm wohl so auf die Stulle tu. Bisher kam da nur Frischkäse und Butter in Frage oder Margarine, aber ich kann Margarine nicht leiden. Mit Leberwurst hab ichs auch versucht, aber die is extrem würzig im Vergleich zu dem, was er sonst so isst und außerdem voll mit Geschmacksverstärkern, die er ja sowieso früh genug bekommt. Und da ich das Kind ja nicht immerzu mit Frischkäse vollstopfen kann, Stulle mit Brot aber irgendwie keine Alternative ist, hab ich überlegt, was ich denn ich denn jetzt bitte zur Abwechslung auf die vermaledeite Stulle schmiere. Morgens Marmelade, Nutella oder Honig würde noch gehen, aber das passt eigentlich nicht so richtig zum Graubrot und is ja auch alles süß. Gestern kam mir dann die Erleuchtung am Gemüsestand: Avocado. Gesehen, gekauft, geschmiert, gewürzt, gegessen, für lecker befunden. Und dann gegoogelt und festgestellt, dass man Avocados auch zusammen mit Banane und Pfirsich gemanscht als süßen Brei geben kann. Cool eigentlich, aber wir wollen ja weg vom Brei. Bisl teuer so eine Avocadostulle, aber sooo gesund! Und wie schöne grüne Flecken das macht! Empfiehlt sich scheinbar auch nackt zu essen, wie die Geburtstagstorte.

Kommentare:

  1. Ich möchte an dieser Stelle noch mal Bozenas Vorschlag öffentlich machen, diesen Blog in gedruckter Form als Buch zu veröffentlichen. Dass endlich mal was Richtiges neben all den Ratgeber-Schinken im Buchladen steht. Aber bitte nicht unter "Kind und Erziehung" sondern unter der Rubrik "Leben". :)
    Weitermachen, kannste gut. :)

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein schönes Kompliment, dankeschön. Hat ja bisher auch viel mehr "Leben" als "Erziehung" stattgefunden. Wäre schon allein deshalb passender. :)

    AntwortenLöschen