Mittwoch, 19. Oktober 2011

Und kaum...

hatte ich den letzten Eintrag fertig geschrieben und veröffentlicht, was macht Paul da hinter meinem Rücken? Stellt sich im Laufgitter hin. Wie, um mir zu beweisen, dass er sich sehr wohl traut, sich auch woanders hinzustellen. So schnell geht das mit den Strolchen. Na hoffentlich weiß er was er tut und wird nicht übermütig. Sonst kippt er mir da bloß auf die ganze Spielzeugmöhle. Das Wiederrunterkommen übt er nämlich noch. Meistens kommt er schneller nach unten als wieder nach oben. Wenn die Kraft nach lässt kippt er um oder beißt sich wahlweise in die Reling fest und ruft nach Mama (noch nicht mit Worten). Die ersten Minischritte an der Stange macht er auch schon. Ich bin mal gespannt, ob er bis Weihnachten richtige Schritte macht. Vielleicht überleg ich mir das dann nochmal mit dem Geschwisterkinderwagen.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen