Montag, 24. Oktober 2011

Eine Woche stillfreie Nächte - Nächte frei von Stille

So jetzt haben wir die erste Woche mit stillfreien Nächten hinter uns und ich muss sagen, die Aktion kann als Erfolg verbucht werden. Paul schläft zwar noch nicht durch, aber er schläft ruhiger und wacht seltener auf und außerdem macht er mittlerweile überhaupt kein Problem mehr daraus, dass es keine Brust gibt nachts, was beruhigend ist, denn das heißt, nicht ICH muss in jedem Fall Beruhigungstee spielen.
Die Gründe für die unruhigen Nächte liegen meiner Meinung nach in einem erneuten Wachstumsschub. Vielleicht muss man das auch nicht so nennen, um sich nicht zu dieser Theorie zu bekennen, aber Fakt ist, er ist in den letzten vier Wochen vier cm in die Länge gewachsen (in die Breite wäre auch mal nicht schlecht) auf jetzt stattliche 83 cm. Das MUSS weh getan haben. Ob der Prozess zu Ende ist oder nicht, kann ich nicht beurteilen, aber seit ein paar Tagen sind die Nächte ein bisschen ruhiger und die Tage frei(er) von Quengelei. Bis die Nächte wieder ganz still werden, wird es wohl noch eine Weile dauern. Aber sie sind so schon viel kuscheliger als zuvor. Ich wünsch dir lieber Paul, dass du noch ein bisschen mehr Ruhe findest. Mir wünsch ich das auch. Und Moritz. Und allen sonstigen Beteiligten. Vielen Dank.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen