Montag, 18. Juli 2011

Paul erweitert seinen Lachhorizont

Gestern hatten wir ein neues Highlight mit Paul. Eigentlich war er bisher recht schwierig zu amüsieren, also zumindest mit dem lauten Lachen ging er recht sparsam um. Manchmal, wenn wir Dinge ausprobiert haben, die doch eigentlich mit allen Babys funktionieren, dann kuckte er nur so, als ob er sagen wollte....ja und was soll das? Soll das jetzt lustig sein?
In letzter Zeit erweitert er seinen Lachhorizont stetig, im Grunde lacht er neuerdings schon, wenn man ihn nur bisschen komisch ankuckt; aber natürlich auch, wenn man ihn unter den Armen kitzelt, an den Fußsohlen, wenn man Verstecken spielt usw. Aber sein witzigster Lachmoment war gestern Nachmittag. Da hat Paul zum ersten Mal Melone bekommen (Wassermelone) und als er mit seinem Breichen fertig war, dachte ich, ich gebe ihm mal ein paar Stückchen in die Hand, mal sehen was passiert (wir wollen ja kauen üben).
Paul nahm die Stückchen und machte daraus Melonenbrei, zugegeben bei reifer Wassermelone keine komplizierte Nummer. Er kam gar nicht auf die Idee, die Stückchen in den Mund zu nehmen. Also hab ich ein Stückchen genommen und ihm in den Mund geschoben, nur so ein bisschen. Und dann kam der für ihn so unglaublich lustige Moment...er biss mit seinen nigelnagelneuen Schneidezähnen von der Melone ab. Das machte lustige Geräusche, war angenehm kühl und scheinbar unheimlich witzig. Wir haben das noch paar Mal wiederholt und er kam aus dem Kichern gar nicht mehr raus.
Die Freude über das Ganze wurde nur dadurch getrübt, dass wir die Aufzeichnung des Ganzen vermasselt haben und so den Moment jetzt allein in unseren löchrigen Köpfen speichern müssen. Deswegen hab ich es schnell noch aufgeschrieben, da fällt es leichter.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen