Donnerstag, 27. Januar 2011

Schlafqualitäten

Da hat es die Mama doch schon wieder dahingerafft. Und so kommt es, dass Ps erste große und groß angekündigte Reise ins Wasser fällt, bzw. wenn man der Jahreszeit entsprechen will, in den Schnee. Der schöne Kinderreisepass mit biometrischem Foto ist also erstmal nur zum Einrahmen. Dabei könnten wir damit sogar in die USA einreisen. Und wir schaffen es jetzt nicht mal bis nach Deutschland.
Aber dafür gibt es ein neues erstes Mal im Leben von und mit P: Er beglückt uns seit neuestem mit vermehrtem Nachtschlaf. Also geschlafen hat er in der Nacht von Anfang an. Aber seit neuestem hat sein Schlaf eine besondere Qualität und vor allem Quantität. P hat nämlich vor ein paar Tagen das erste Mal durchgeschlafen. Ja genau....das große Thema, vor dem alle Eltern Angst haben, weil außenstehende Fachleute erste Erziehungserfolge gern am Maßstab des Durchschlafens messen und junge Eltern gerne mit der Frage belästigen...."UND????? Schläft er schon durch?" Und wenn man die Frage dann verneint, dann folgt ein bemitleidender Blick kombiniert mit leicht hochgezogenen Mundwinkeln, aus denen dann bei Vorhandensein eigener Kinder (ansonsten wären sie ja auch keine Fachleute) meistens ein Satz folgt wie: "Also meiner hat von Anfang an durchgeschlafen."

So, liebe außenstehende Fachleute. MEINER schläft jetzt auch durch. Und zwar neun Stunden am Stück. Es gab Beschwerden von Papas Seite, dass der gewählte Zeitpunkt dieser neun Stunden noch verbessert werden könnte: P hat von 19.30-4.30 Uhr geschlafen. Also P, du bist noch nicht am Ziel.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen