Mittwoch, 8. Dezember 2010

Baden mit Paul

Über das Baden von Babys gibt es ja auch so viele Meinungen wie Menschen. Manche sind der Ansicht, moderne Babys machen sich nicht schmutzig, vor allem nicht in den ersten Wochen und Monaten, und deshalb müssen sie auch nicht gebadet werden. Ein bisschen Katzenwäsche auf dem Wickeltisch reicht völlig aus, um gegen Milchreste, Pipi und das bisschen Kacke vorzugehen.
Also Paul hat sich gestern so richtig schmutzig gemacht. Die Windel saß wohl nicht perfekt oder der Inhalt überschritt einfach ihr Fassungsvermögen. Jedenfalls war Paul nach unserem schönen Nachmittagsspaziergang bis zur Halskrause voll mit Sch.... Oma hat noch Witze gemacht, als ich ihn auf dem Arm hatte: "Was hat der Junge denn da am Rücken, ist das Kacke? Er kann sich doch nicht schmutzig gemacht haben!" Und sie hatte Recht. Er hatte sich auch nicht schmutzig gemacht, nur vollgekackt bis obenhin. Und dafür reichen ja Staubtücher oder im Notfall halt auch mal Feuchttücher.
Das Baden macht die Haut kaputt, deswegen ist mir empfohlen worden Paul mit Babycreme zu baden. Das haben wir auch schon getan, das Problem ist nur: Der Junge wird einfach nicht sauber. Vor allem die Haare sehen nach dem Baden schlimmer aus als vorher. Deshalb suche ich mir jetzt einfach von den vielen Meinungen eine aus, die nichts gegen das Baden hat und mache den Jungen sauber. Gecremt wird dann einfach hinterher. Paul möge es mir verzeihen.

Kommentare:

  1. Hey, ich hab gehört, man soll einfach einen Becher süße Sahne in das Badewasser kippen, das wäre gut für die Haut. Und ich finde, es klingt auch ein bisschen nach Cleopatra...

    AntwortenLöschen
  2. Ja, hab ich auch schon gehört. Aber der Junge riecht sowieso schon die ganze Zeit nach Milch. Das is nix für uns.

    AntwortenLöschen