Samstag, 27. November 2010

Pauls Statistik der ersten zehn Lebenstage

Die erste Woche haben wir, Paul und ich, leider im Krankenhaus verbracht. Am sechsten Tag sind wir entlassen worden und heute wird Paul schon sagenhafte 10 Tage alt. Im Moment sind seine Hauptbeschäftigungen die eines jeden Säuglings: Schlafen, Essen, Kacken, Schreien, Rumkucken, Pullern, Gähnen, und dann alles wieder von vorn in dieser oder anderer Reihenfolge.
Eine seiner Lieblingsbeschäftigungen ist unter anderem in die frisch gewechselte Windel zu kacken und damit sehr große Freude bei seinen Eltern auszulösen. Aber auch beim Windelwechseln die Wickelkommode und Mama oder Papa vollzupullern hat er gern. Und heute Nacht hat er auch ein weiteres Highlight geliefert. Während wir uns bemühten seinen Po trocken zu pusten, fing er fröhlich und bequem an zu kacken. Genau so wie es sich für ein richtiges Baby gehört.
Wenn die Windel nicht richtig sitzt kommt es auch schon mal vor, dass auf dem Bauch plötzlich ein warmer Strahl herunterläuft und er mich anpullert statt wie vorgesehen ein Bäuerchen zu machen. Hobbies eben, die ein Neugeborenes so hat.
Am liebsten schläft er momentan 2-3 Stunden, in der Nacht werden es auch mal vier, und dazwischen wird fleißig gefuttert, was meinen Energiehaushalt reichlich durcheinander bringt. Wenn er schläft, macht er immer lustige Geräusche und am lustigsten ist es, wenn er mitten im Schlaf hochschreckt, weil er sich über seine Arme erschreckt. Dann sieht er aus wie ein Gangsta-Rappa.
Und hier Pauls
Statistik der ersten zehn Lebenstage:
ca. 80x gefuttert
ca. 30x gepupst
ca. 160 Stunden geschlafen
3x auf den Wickeltisch gepinkelt
1x auf den Wickeltisch gekackt
1x die Mama angepullert
1x versucht Mama und Papa anzupullern und anzukacken
5-6x "gelächelt" (lächeln können Babies erst mit ca. 6 Wochen, vorher ist das, was man als Lächeln sieht ein Ausdruck von Zufriedenheit wegen Darmentleerung)
ca. 60 nasse Windeln
ca. 10 Massagen
ca. 20x Gymnastiktraining (Paul hat Riesenfüße und die haben nicht in meinen Bauch gepasst, deswegen hält er sie immer noch so, als ob er keinen Platz dafür hat und das trainieren wir ihm ab)

Ich glaub jetzt hab ich so seine Hauptaktivitäten erfasst.
Mal schauen, wie die Monatsstatistik aussehen wird Paulchen.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen