Mittwoch, 10. November 2010

In guter Hoffnung Teil II

Auf alles wirklich Gute muss man warten, das ist mein Motto für die kommenden Tage, denn der kleine P ist unpünktlich, jedenfalls laut Berechnung. Und all die Mittelchen, die ich bis jetzt so voller Enthusiasmus täglich an dir exerziert habe, scheinen dich nicht sonderlich zu beeindrucken. Aber auch die Fachleute sind geduldig und in der Familie gibt es einen neuen Wunschtermin für deinen ersten Auftritt:
Freitag der 12.11.10.
Also bitte P, gib dir ein bisschen Mühe. Wenn du's richtig ernst meinst mit dem Zahlenspiel, dann komm um 13.14 Uhr, so der Vorschlag einer Freundin.

Und bis dahin schauen wir mal die ungarischen Versionen der "guten Hoffnung" an. Hab ja Zeit.

Am besten gefällt mir
kismama....das heißt soviel wie "kleine Mama", dieses Wort ist nicht nur unglaublich herzlich und voller Gefühl, es ist in Budapest auch das Ticket zu verkürzten Wartezeiten, Sonderbehandlungen und schnellen Gesprächseinstiegen (wie in einem früheren Post erwähnt)

várandós....ein Adjektiv, was soviel bedeutet wie "wartend" und ein etwas schönerer Ausdruck ist für den Begriff

terhes....den man wohl mit "belastet" übersetzen könnte und den man, gesetzt den Fall, man ist seiner eigenen Schwangerschaft positiv gegenüber eingestellt, auch nicht unbedingt verwendet.

terhesség....das ungarische Wort für Schwangerschaft ist demzufolge ähnlich wie im Deutschen ein "belasteter Zustand", im Deutschen allerdings ist das Wort Schwangerschaft oberflächlich wohl neutral, nur wer genauer nachschaut, findet die "Schwerfälligkeit" des Wortes.

más állapotban...die ungarische Entsprechung für "in anderen Umständen", schöner klingt natürlich

áldott állapotban..."in gesegneten Umständen".
So und jetzt werd ich mal den Slang recherchieren. :-)

pocaklakó....ein "Bauchbewohner", den hat man, wenn man schwanger ist, das find ich unheimlich süß. Ich bin auch ein paar Mal gefragt worden, was wohl mein Bauchbewohner macht. Im Moment fühlt sich mein Bauchbewohner pudelwohl und will einfach nicht raus in die kalte Novemberluft. grrr-

viselős...heißt wohl soviel wie tragend, wird aber glaub ich so selten verwendet wie seine deutsche Entsprechung.

So, ich glaub das wars. Genug über Zu- und Umstände.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen